logocontainer-upper
Schule und Hochschule im Erzbistum Paderborn
logocontainer-lower

Veränderte regionale Struktur bei „Kirche und Schule“

Bereich „Schule und Hochschule“ des Generalvikariats unterstützt „Kirche und Schule“ auf regionaler Ebene im Erzbistum Paderborn / Entpflichtung der Dekanatskatecheten
Religionsunterricht
05. Dezember 2022
Paderborn

Veränderte regionale Struktur bei „Kirche und Schule“

Bereich „Schule und Hochschule“ des Generalvikariats unterstützt „Kirche und Schule“ auf regionaler Ebene im Erzbistum Paderborn / Entpflichtung der Dekanatskatecheten

Paderborn (pdp). Kirche lebt vor Ort in Gemeinden und vielen unterschiedlichen Gruppen und Bereichen. Damit das tatsächlich gelingt, haben sich bisher beispielsweise Dekanatskatecheten besonders für den Bereich Schule engagiert. Jetzt aber endet dieses Amt und das Erzbistum Paderborn regelt die Zuständigkeiten in der Betreuung von Religionslehrkräften und Schulen in der Fläche neu.

„Die Schule ist und bleibt als pastoraler Ort eine wichtige und zukunftsträchtige Aufgabe der Kategorialseelsorge“, betonte Dompropst Monsignore Joachim Göbel bei der Verabschiedung der letzten Dekanatskatecheten des Erzbistums Paderborn im Bildungs- und Tagungshaus Liborianum in Paderborn. Der Leiter des Bereichs Schule und Hochschule im Erzbischöflichen Generalvikariat würdigte das Engagement der Seelsorgerinnen und Seelsorger, die auf Dekanatsebene über viele Jahrzehnte eine regionale Struktur von Kirche und Schule gestaltet haben. Er erläuterte zugleich die Entscheidung der Bistumsleitung, unter den gegebenen finanziellen, personellen und strukturellen Rahmenbedingungen und nach Beratungen in Dechantenkonferenzen und mit Dekanatsteams, zukünftig auf eine einheitliche regionale Struktur von Kirche und Schule im Erzbistum zu verzichten.
„Das Dekanatskatechetenstatut wird aufgehoben und damit endet auch die Beauftragung der verbliebenen Dekanatskatecheten“, sagte Dompropst Göbel. Der Bereich „Schule und Hochschule“ im Generalvikariat werde alleinige Fachstelle für religionspädagogische, schulpastorale, schulrechtliche und schulpolitische Anfragen und Aufgaben.

Dank an Dekanatskatecheten

„Sie haben das System ‚Kirche und Schule‘ auf der Ebene des Dekanats gelebt und lebendig unterstützt. Als Dekanatskatechetinnen und -katecheten haben Sie Kontakt zu den verschiedenen Schulen gehalten, ortsnah Austauschtreffen und Fortbildungen für die Religionslehrerinnen und Religionslehrer organisiert und durchgeführt sowie ökumenische Kontakte im Schulbereich gepflegt.“ Mit diesen Worten bedankte sich der Leiter des Bereichs „Schule und Hochschule“ bei den anwesenden Dekanatskatecheten.

Neue Zuständigkeiten

Schulrat i. K. Roland Gottwald, im Bereich Schule und Hochschule langjährig zuständig für Rechts- und Personalfragen, für den Religionsunterricht sowie die regionale Strukturentwicklung Kirche und Schule, informierte beim Treffen über die Planungen: Fortbildungen für Religionslehrkräfte werden zentral durch die Abteilung Religionspädagogik im Erzbischöflichen Generalvikariat organisiert und veranstaltet, die Abteilung Schulpastoral übernimmt die fachliche und finanzielle Unterstützung von Mitarbeitenden und Projekten in diesem Bereich. Jede regionale Initiative „Kirche und Schule“ in den Dekanaten und Pastoralen Räumen könne sich auf die professionelle Begleitung durch den Bereich „Schule und Hochschule“ verlassen, betonte Gottwald.

Folgende Dekanatskatechetinnen und Dekanatskatecheten wurden entpflichtet:

Für das Dekanat Paderborn Pastor Achim Hoppe, Pastor Reinhard Hörmann als Dekanatskatechet für das Dekanat Emschertal, Schulseelsorger Christian Haase für das Dekanat Hagen-Witten, Gemeindereferent Ulrich Martinschledde für das Dekanat Herford-Minden, Gemeindereferentin Martina Thiele für das Dekanat Hochsauerland-Mitte, Propst Dr. Reinhard Richter für das Dekanat Hochsauerland-Ost, Gemeindereferentin Beate Sulk-Claasen für das Dekanat Lippstadt-Rüthen sowie Pfarrer i. R. Wolfgang Winkelmann für das Dekanat Siegen. Verabschiedet wurden auch die langjährigen Dekanatskatecheten Monsignore Bernhard Schröder, Diakon Peter Breuer, Studiendirektor Tobias Ebert und Diakon Heinz-Rüdiger Lülff.

 
05251 125 1349
schuleundhochschule@erzbistum-paderborn.de
Newsletter